Body & Soul Love, Mission New Earth

Lebensgestaltung neu – wie Kinder alles verändern

Am Samstag war ich auf der Hochzeit einer langjährigen Freundin. Wir kennen uns seit über zwanzig Jahren. Das Fest war wunderschön, ein Traum und das Brautpaar einfach bezaubernd! Meine Freundin und ihr frisch gebackener Ehemann sind zwei wundervolle, weltoffene, junge Menschen. Mit ihrer lockeren, besonnenen Art schließt man sie sofort ins Herz. Gemeinsam haben sie schon viel erlebt und sind auch besonders oft gereist. Zuletzt in einem Jahr rund um den Globus. Beide möchten ihr Leben auskosten und wirken dabei auch nach zehn Jahren noch wie frisch verliebt.

Nachdem sie auf dem Hochzeitsfest mit unzähligen guten Wünschen überhäuft wurden, entwich dem Bräutigam beim abendlichen Dinner ein Satz, der in mir noch etwas nachklang. Viele Gäste wünschen sich für die beiden scheinbar nichts sehnlicher, als fröhlichen Nachwuchs. Und unter ihnen befanden sich in der Tat auch einige mit Kindern. – “Ich weiß, ihr gebt euch alle Mühe, uns die Familienpläne zu versüßen, doch so recht angesteckt habt ihr uns mit dem Kinderkriegen noch nicht.”

Stille. Lange Gesichter und wechselnde Blicke. Die beiden wollen, offensichtlich entgegen vieler Erwartungen und Hoffnungen, so schnell erstmal keine Eltern sein. Ich kann das verstehen! Beide führen ein abwechslungsreiches, selbstbestimmtes Leben, arbeiten in soliden Branchen und haben daneben keinerlei Verpflichtungen bzw. viel Zeit, ihren eigenen Bedürfnissen nachzugehen. Naja, zummindest von außen gesehen.

Meine andere Freundin lebt allein. Sie ist Dauerreisende und hat viele Teile der Erde gesehen, sich in manchen auch längere Zeit niedergelassen. Soweit ich weiß, wollte sie immer Kinder haben, das hat sich aber in den letzten Jahren geändert. Wenn auch ich es mir bei ihr sehr gut vorstellen könnte, wie sie mit ihren Kindern in ihrem malaysischen Dschungelhaus entspannt, würde ihr Leben wohl doch nicht mehr so flexibel und ihre Reisespontanität eingeschränkter sein. Es muss ja auch nicht jeder Kinder haben…

Zeit ist Leben, Leben ist kurz

So oder so – Kinder verändern natürlich das Leben. Und zwar komplett! Lebensgestaltung ist mein Dauerthema geworden, seit meine Tochter auf der Welt ist. Ich sorge nicht mehr nur für mich, sondern für uns alle. Mir fehlt oft die Zeit, Dinge zu erledigen, weil meine Tochter mich braucht. Wichtige Sachen mache ich oft, wenn sie schläft. Ich kann aber auch nicht mehr so lange wach bleiben, wie früher, da ich sonst am nächsten Tag ein kraftloser Schluck Wasser bin. Das ganze Leben muss irgendwie neu organisiert werden und alles miteinander so zu vereinen, dass es uns allen gut tut, ist die große Lebenskunst.

Auf der anderen Seite würde ich mich damit aber auch ohne Kinder beschäftigen. Nun erhalten diese ganzen Gedanken einfach noch einen touch mehr Tiefe, mehr Farbe und Bewusstsein. Ich handle viel nachhaltiger. Ich muss die Konsequenzen ganz anders bedenken, denn mein Kind wird sie mir vielleicht ein Leben lang vor Augen führen oder mich daran erinnern. Ohne Kinder war ich oft superspontan, schnell und beweglich. Vielleicht manchmal auch etwas kopflos. Verglichen mit jetzt habe ich nicht so viel nachgedacht über Alternativen. Das hat mich natürlich auch zu dem gemacht, was ich heute bin. Doch mit der Verantwortung für ein Kind trifft man Entscheidungen nach ganz anderen Gesichtspunkten. Warum? Weil man – egal, ob als Paar oder allein – einfach nicht mehr so viel Zeit hat. Kinder fordern deine ganze Aufmerksamkeit. Daneben stehen Arbeit, organisatorisches und sonstige to do´s. Für den Rest bleibt schon weniger Zeit. Für viele ist das natürlich kein Leben – für mich übrigens auch nicht. Daher empfinde ich es aber auch als eine schöne Herausforderung, mich nun – vielleicht hätte ich es in der Form nie getan – zu erneuern und mal ganz auf mein inneres zu konzentrieren. Wie möchte ich leben? Was macht mich glücklich? Wofür habe ich (noch) keine Zeit?

Mission possible – erschaffe dir dein Paradies

Zu sehen, wie mein Kind völlig frei und losgelöst mit offenen Armen in eine weite Landschaft hineinrennt, ist für mich jedes Mal ein Schlüsselmoment. Ich liebe es, sie so glücklich und aus sich selbst heraus zu sehen und weiß dann sofort, wie unser Leben aussehen muss, damit sie sich so entwickelt. Wenn man einen Erwachsenen fragt, wie sein Traumleben aussehen würde, dann erntet man erstmal ein glucksen und verlegenes Lächeln. Dann leuchten seine Augen, denn er weiß schon, wie sich so ein Leben anfühlen könnte. Doch für realistisch hält das niemand. Mir machen solche Gedanken und Träumereien Spaß! Was andere Menschen dazu denken, inspiriert mich und lässt in mir neue Ideen entstehen. Vieles ist vielleicht Spinnerei. Doch was ich so toll daran finde und mir immer wieder bewusst mache: in meinen Kopf kann niemand hineinsehen! Zummindest in meinem Kopf, in meinen Gedanken, ist deshalb alles möglich! Viele Menschen trauen es sich ja nicht einmal, bestimmte Sachen zu denken. Wenn man dann aber bedenkt, dass unseren Handlungen der Gedanke vorausgeht…

HPIM2606x

Mit Kindern ist das alles nichts anderes. Es gibt natürlich ein paar Ideen, die viele Familien erprobt und die sich dadurch bewährt haben, z.B. Ehe – Haus – Kinder, Arbeit, Familie. Das scheint in einer harmonischen Beziehung mit stabilen Jobs auf jeden Fall eine gute Option. Doch auch allen anderen würde ich gern sagen: es gibt noch so viel mehr Möglichkeiten, wenn man sie nur versucht, zu sehen. Durch Kinder können sie in unser Leben treten, ich würde sogar sagen, Kinder ziehen all das ganz natürlich an. Doch dazu müssen wir uns auch auf diese Herausforderung einlassen, bereit sein, loszulassen und uns zu verändern! Wenn wir das schaffen, ist ein Leben mit Kindern das schönste überhaupt. Zummindest kenne ich keine Mama, keinen Papa, die/ der sich, bei allen Schwierigkeiten, noch ein Leben ohne ihre/ seine Kinder vorstellen kann.

Kinder sind ein Geschenk für die Menschheit, sie sind die Zukinft des Planeten Erde. Ihre Mission – und diese scheint gewaltig – können sie nur erfüllen, wenn wir ihnen erlauben, uns an die Hand zu nehmen. Das Leben ist viel zu komplex, als dass wir es immerzu durch unsere Begrifflichkeiten und Denkmuster in kleine Stückchen abpacken könnten wie die Frau den Käse hinter der Theke. Alles ist Teil eines undefinierbaren Gesamtgefüges, von dem wir nicht den Hauch einer Ahnung haben, wofür es da ist und wohin es uns führt. Kinder verändern alles und unser Leben wandelt sich mit ihnen durch und durch. Lässt man sich aber darauf ein, kann es der schönste Weg zur Erneuerung und persönlichen Entwicklung werden.

(2) Comments

  1. Louise,

    was für ein toller Blog Eintrag… Kinder sind das Wichtigste überhaupt. Du weißt, ich habe selbst zwei. Und ich musste in sovielen Zeilen, die du geschrieben hast, dem zustimmen. Kinder bereichern das Leben. Sie machen in keinster Weise das eingene Leben komplizierter, sondern verändern es nur (für den einen mehr für den anderen weniger). Und du hast Recht, man muss bereit sein, sich auf Veränderungen einzulassen.

    Ich lese deine Lebenseinstellungen zu vielen Dingen sehr sehr gern und ertappe mich dabei, wie ich vielleicht über manche Sachen wie “Erziehung” (ich weiß, du magst das Wort nicht) und “Leben und leben lassen” mir nun ein paar Gedanken selbst machen möchte. Man ist in seinem Alltag schon oft damit beschäftigt, vieles unter einen Hut zu bringen, alles erledigen zu wollen, funktionieren zu wollen… es jedem Recht machen zu wollen.

    Danke daher für deinen Beitrag und bitte mehr davon!

    Bussi und seid liebt gegrüßt.

    1. Liebe Doreen, dein Kommentar rührt mich von Herzen und ich danke dir für deine Offenheit und ehrlichen Worte… Das ist für mich das allerschönste, wenn ich jemandem beim lesen hier irgendetwas schönes, neues, zukommenlassen kann – mir selbst kamen auch so viele neue menschen und ideen entgegen, das ist einfach immer so toll! Aber wer weiß, viele Dinge verändern sich ja auch so schnell wieder, also sehen wir mal, was der nächste Eintrag so bringt :) Ganz liebe Wünsche an dich und Grüße an euch, deine Louise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Close