Sehen ohne Augen: die verdeckte Möglichkeit, die uns zu Avataren macht und dein Leben verändert

Eine gute Freundin schrieb mir vor etwa einem Jahr in einer SMS, dass sie einen ganz tollen Kurs entdeckt habe, an dem ich unbedingt teilnehmen müsse – sie selbst habe ihre Kinder schon angemeldet -, denn dort könne man das Sehen ohne Augen erlernen. Natürlich musste ich mir sofort angucken, um was es sich handelte und klickte den dazugehörigen Link an.

„Die Direkte Informative Wahrnehmung ist eine spannende im deutschsprachigen Raum bisher sehr wenig bekannte Möglichkeit bzw. Methode für Kinder und  Erwachsene, ohne Augen sehen zu können. Das funktioniert deshalb, weil jeder Mensch auch- und das wissen bisher die Wenigsten- ein 3. Auge hat. Wir alle sind in der Lage, sobald wir es gelernt haben, mit verbundenen und geschlossenen Augen (fast so ähnlich)  1:1 sehen zu können, wie mit unseren Augen.“* – so steht es auf der Website des Paars, welches die besonderen Kurse leitet.

Was ich noch faszinierender fand, ist die Aussage, dass selbst blinde Menschen durch diese Methode wieder sehen lernen konnten. Doch wenn man ein bisschen recherchiert und sich mehr mit diesem Thema beschäftigt, stößt man auf weitere interessante Sachen.

Persönlich habe ich schon viel über das dritte Auge, Hellsichtigkeit, Hellfühlen- und hören, die Zirbeldrüse usw. gelesen, es ist mir so erstmal nichts Neues. Ich übe mich sogar darin, meine eigenen Fähigkeiten zu verbessern und zu verfeinern, denn schon als Kind nahm ich die Welt um mich herum ganz anders wahr, als es wohl die meisten tun. Ich konnte und kann Dinge sehen und hören, die andere Menschen zum Teil wohl gar nicht wahrnehmen – doch dazu verfasse ich wohl mal einen Extra-Artikel.

Der vergessene Sinn

„Was vielen Menschen, wie ein Wunder vorkommt, ist aber eine Fähigkeit, die du und jeder andere Mensch schon seit seiner Geburt in sich trägt. Doch die meisten Menschen wissen (noch) nicht, wie sie diesen Sinn benutzen sollen; es hat ihnen nie jemand gezeigt, wie es geht.“, so schreibt Evelyn Ohly weiter auf ihrer Website.**

Es geht um das sogenannte dritte Auge, welches auch in der Tradition des Yoga als Chakra-Punkt immer wieder vorkommt und seinen Sitz etwa in der Mitte der Stirn zwischen den Augenbrauen hat. Auf der Internetseite Bewusst Vegan Froh wird es sogar als „eines der bestgehüteten Geheimnisse der Menschheit“ bezeichnet. Das Organ, welches hinter diesem „sechsten Sinn“ liegt, ist die Zirbeldrüse oder Epiphyse, ein Organ, was sich im Laufe der Evolution wohl stark zurückgebildet haben muss. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es von seiner ursprünglichen Größe, die etwa 3 cm betrug, auf wenige Millimeter geschrumpft ist.

Unser westlicher, „zivilisierter“ Lebensstil trägt außerdem dazu bei, dass dieses Organ regelrecht blockiert wird. Die Zirbeldrüse ist z.B. besonders aufnahmefähig für Fluorid, welches in fast allen Zahncremes, aber auch im Leitungswasser enthalten ist. Aber auch Toxine in der Luft, unserer Nahrung, Strahlungsfelder, beschränkte Glaubenshaltungen usw. bedecken den damit verbundenen Sinn.

Das dritte Auge wieder entdecken – Zirbeldrüse aktivieren

Evelyn Ohly hat sich in den letzten Jahren sehr viel mit diesem Thema beschäftigt und nachdem ich auf ihrer Website zahlreiche weiterführende Quellen, Infos, Videos und Buchtipps gefunden habe, bin ich nun mehr als gespannt, was sie zusammen mit ihrem Partner in ihren Kursen weiter gibt. Ein wenig davon haben mir ja bereits die Kinder meiner Freundin, allen voran die 13jährige Melinda, erzählt -ihre Berichte waren sehr faszinierend.

Um mich ein wenig auf das Seminar vorzubereiten, versuche ich das, was ich in meinem Alltag ohnehin schon mehr oder weniger lebe, zu verstärken. Es geht um die bewusste Aktivierung und Entkalkung der Zirbeldrüse, wobei man ein paar Dinge weglassen bzw. beachten muss. Dazu zählen z.B. Verzicht auf Fluorid, Ausleitung von Kalk z.B. durch Heilpflanzen bzw. heilende Ernährung oder Sauna, Sonnenlich, guter Schlaf, Musik und spirituelle Praxis, wie z.B. Meditation oder Klarträumen.

Was die Zirbeldrüse alles kann

Sie ist unglaublich wichtig und sorgt für unsere körperliche, geistige und warscheinlich auch spirituelle Gesundheit, wirkt also im physischen, psychischen und spirituellen Bereich unseres Körpers. In dem Beitrag von „Frieden rockt“ findet sich eine überraschend lange Auflistung der Vorteile einer aktivierten, gesund funktionierenden Zirbeldrüse.

Welche davon aus meiner eigenen Erfahrung heraus besonders zutreffen – und warum ich mich besonders in letzter Zeit auch sehr gern mit diesem Thema beschäftige – , sind:

– (spontane) Glücks- und Euphoriegefühle
– bessere geistige Befindlichkeit im Allgemeinen
– Kreativität und Imaginationsfähigkeit verbessert sich
– mehr Lebensfreude
– leichteres Körpergefühl

– bessere Intuition
– Manipulationen und unterschwellige Botschaften erkennen
– Hellseherische Fähigkeiten steigern sich
– Astralreisen
– Wahrnehmung höherer Frequenzbereiche

Interessant ist auch, dass der physische und psychische Alterungsprozess einsetzt, sobald die Funktion des Organs nachlässt

Nächste Woche erwartet euch hier mein ganz persönlicher Erfahrungsbericht des Kurses Sehen ohne Augen, einem Intensivseminar für Erwachsene in der Schweiz, ihr dürft gespannt sein…

Wenn dir dMehr über die Sehen ohne Augen erfahrt ihr auch auf Facebook.

*, ** Quelle: http://www.sehen-ohne-augen.de/was-ist-diw.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*