Warum es so wichtig ist, zu träumen und Sehnsüchte zu haben

Wenn ich das so schreibe, frage ich mich, wie es sich wohl anfühlt, wenn man auf einmal gar keine Wünsche, Sehnsüchte oder Träume mehr hat. Gibt es das? Oft ist ja das Gras grüner auf der anderen Seite und das “mehr wollen” scheint uns als Menschen tatsächlich so eingepflanzt zu sein.

Doch ich hatte auch schon Zeiten in meinem Leben, in denen ich dachte, dass alles vorbei ist, dass das Leben keinen Reiz mehr für mich bereit hält und wo wir alles sinnlos und leer vorkam.

Ich habe das oft gelesen in letzter Zeit. Da schreiben Menschen, wie sie wieder einen Sinn, eine Lebensaufgabe, etwas, für das es sich lohnt, zu leben, finden können. Das berührt mich sehr – für dich ist dieser Artikel, denn: es gibt sogar sehr viel Sinn und tolle Lösungen dafür!!!

Zunächst muss man wissen, dass die Natur uns genau dafür ein Rezept gegeben hat, eine Art Vitamin: unsere Träume und Sehnsüchte. Zumindest im Kopf ist nämlich erstmal alles möglich, ALLES! Und was innen möglich ist, in der Phantasie, das kann sich natürlich auch im Außen zeigen, wenn wir es verfolgen. Denn wenn ein Traum, der noch so fern erscheint, irgendwann in einen echten Wunsch mutiert, wird er greifbarer und wir beginnen schließlich – wenn der Drang danach stärker und stärker wird – uns konkreter damit zu befassen und uns eventuell schon Strategien zu überlegen, wie wir ihn verwirklichen können.

Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich!

Wobei es darum immer geht, ist das Gefühl. Wir sind hochsensible, gefühlvolle Wesen und unsere Innenwelt schillert in den unterschiedlichsten Facetten und Farben! Es ist wichtig, dass wir unsere Gefühle nicht nur wahr-, sondern ernstnehmen, denn sie spiegeln uns unsere ganze Seelenwelt und geben uns Aufschluss über die Richtung unserer Entwicklung. Dank unserer Gefühle können wir uns immer wieder in der Mitte einpendeln, sollten wir einmal aus dem Gleichgewicht geraten. Sie lassen uns wachsen, stärker werden und halten uns gesund. Gefühle sind nützliche Helfer, denn ohne sie könnten wir z.B. den größten Teil unserer Entscheidungen gar nicht treffen. Ohne Gefühle kein Leben in der Welt, keine Kunst, keine Musik, nur Totes und nicht lebendiges – Gefühle sind lebendig!

Deine Träume und Sehnsüchte sind dazu da, dass du dir neue Fragen stellst, dass du das, was du fühlst oder vor deinem inneren Auge siehst, erkundest, sie zeigen dir eventuelle Veränderungen! Wenn du sie ernst nimmst, deine Sehnsüchte. Wenn du sie nicht abwertest oder als Phantasiegespenste, Spinnereien oder kindische Tagträume belächelst, sondern ihnen echte Wertschätzung entgegen bringst, sind sie in der Lage, ihre ganze Kraft zu entfalten und dir den Antrieb, den Zündstoff für alles, was du im Leben vorhast oder erreichen möchtest, zu liefern.

Bei mir ist das so. Manche Träume haben in meinem Leben dermaßen an Größe gewonnen, weil ich sie so richtig aufgeblasen habe – denn ich liebe träumen! -, dass sie mein Leben verändert und mich dadurch immer sehr glücklich gemacht haben. Nicht immer habe oder “brauche” ich solche Träume. Manchmal will ich auch einfach eine Pause davon. Doch wenn das Leben still zu stehen scheint, waren sie für mich ein echter Katalysator, mein Leben nochmal durch ganz neue Dimensionen zu führen.

So bin ich vor drei Jahren z.B. auf eine Fahrradtour aufgebrochen und habe dafür alles in Deutschland zurückgelassen. So habe ich mir meinen Traum vom Musikstudium und viele andere Reisen erfüllt, so lebe ich gerade jetzt noch einmal meinen Traum von einem gemütlichen Zuhause, so habe ich mich immer wieder umgepolt, wenn es für mich an der Zeit war.

Hör niemals auf, zu träumen! Erfreue dich immer an deinen tiefsten Wünschen und Sehnsüchten, denn…

Die Wünsche und Sehnsüchte, die du in dir trägst, sind dir nicht einfach so eingepflanzt worden, damit du sie nicht erreichst und leidest. Sie sind da, WEIL sie für dich bestimmt sind.

Sie wecken das Leben, die Liebe (zu dir selbst), deine Leidenschaft, Lust und Abenteuer in dir. Sie sind Potentiale, die du ausleben kannst, wenn du möchtest! Sie können dich inspirieren, Dinge zu tun, die du so nie getan hättest – und sie sind möglich!

Allerdings solltest du dich aber auch nie so sehr in seinen Träumen verlieren, dass du dadurch unglücklich wirst. Lebe im HIER und JETZT und SEI glücklich! Denn genau darum geht es beim träumen auch im Idealfall – sie machen glücklich!

Wenn dich das gerade ein wenig aufrüttelt oder irgendetwas in dir anstößt, sage ich dir das auch gern noch einmal ins Gesicht – in meiner Facebook-Gruppe:) Hier möchte ich Menschen inspirieren anstoßen, ihr schöpferisches Potential frei und ganz zu entfalten – und du bist HERZLICH WILLKOMMEN!

Alles Liebe,

Louise

 

2 Gedanken zu „Warum es so wichtig ist, zu träumen und Sehnsüchte zu haben

  1. Träume und Sehnsüchte können u. a. durch Mythen und Märchen am Leben erhalten werden. Außerdem spielt Musik eine Rolle. Eine märchenhafte Melodie ist z. B. “Eblouie par la nuit karaoke” (bitte auf Youtube anhören).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*